Was lange gärt ...

... wird endlich gut.

Drei Weine blubbern im Keller noch langsam vor sich hin, den Rest haben wir bereits Anfang Februar abgestochen.
Präzise und kräftig sind sie, natürlich noch ein wenig unruhig, aber das Lager auf der Feinhefe tut ihnen gut und sorgt für Finesse und Tiefe.

Wir haben im Herbst tolle Trauben in einer unglaublich großen Menge geerntet, so viel, dass ich kurzfristig noch Tanks kaufen musste! Und auch das Aufteilen der Moste auf die Tanks war ein bisschen Winzertetris - aber am Ende hat es doch gepasst.

Jetzt heißt es also mal wieder: abwarten.

Gefüllt wird Mitte Mai, das steht schon fest, und bis dahin gibt es von uns auch noch auf einem anderen Kanal was Neues - ich berichte, wenn es so weit ist.

Keine Kommentare: